Skip to main content

Pflegesessel Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019/2020

Ob aufgrund des hohen Alters, einer Krankheit oder körperlichen Einschränkung – Bewegungen wie das Aufstehen aus einem Stuhl stellen für zahlreiche Menschen eine Herausforderung dar, die zum Teil mit großen Schmerzen und viel Mühe verbunden ist.

Eine drastische Erleichterung bieten Pflegesessel, welche in unterschiedlichen Varianten erhältlich sind. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, welche Arten von Pflegesesseln am Markt sind, welche Kriterien es beim Kauf zu beachten gilt und wie Kosten reduziert werden können. Zudem bieten wir Ihnen einen Überblick zu den Vor- und Nachteilen einzelner Modelle und wir beleuchten Pflegesessel mit Aufstehhilfe näher.

Hier finden Sie außerdem:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Pflegesessel Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Pflegesessel mit Aufstehhilfe und Rollen
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Pflegesessel von beliebten Marken wie Care, Viando, Divita, Kranich, Fitform, Haan usw. auf dem Markt
  • Aktuelle Preise und Preisvergleiche für Pflegesessel und Tipps, um einen Pflegesessel und passende Auflagen günstig online zu kaufen bzw. auf Rezept von der Krankenkasse zu erhalten

Die aktuellen top 5 Bestseller für Pflegesessel im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
HOMCOM Elektrischer Fernsehsessel Aufstehsessel Relaxsessel Sessel mit Aufstehhilfe (creme)
  • ✅Mit Aufstehfunktion: Damit Sie sicher wieder hochkommen, ist der Sessel mit einer elektrischen Aufstehfunktion ausgestattet. Durch die übersichtliche Fernbedienung lässt sich diese einfach steuern.
  • ✅Komfortabel gepolstert: Die großzügige Sitzfläche des Sessels ist ergonomisch und äußerst bequem gepolstert. Das hochwertige Kunstleder schmiegt sich sanft an Ihren Körper an und ermöglicht stundenlanges Entspannen.
  • ✅Schlicht und schön: Edel in Cremefarben, fügt der Sessel sich in jedes Wohnambiente nahtlos ein. Er ist komfortabel ohne klobig zu sein und bietet daher einen formschönen Entspannungsort.
Bestseller Nr. 2
DEVITA Pflegestuhl Trippelstuhl Transportstuhl Seniorenstuhl LÜBECK mit großen Rollen - Hygiene-Kunstleder - bis 120 kg (Hygiene-Kunstleder Anthrazit)
  • als Trippelstuhl, Pflegestuhl oder Transportstuhl bis 120 kg geeignet
  • mit großen Schwenkrollen (alle Rollen mit Bremse)
  • Hygiene-Kunstleder Bezug - sehr pflegeleicht
Bestseller Nr. 3
place to be Hochwertiger Relaxsessel Fernsehsessel Insideout Schlaffunktion Dunkelgrau Grau + 16 Farben + Eiche + Buche
  • ACHTUNG:*** Dieser Artikel wird auch von ***BETRÜGERN*** stark reduziert angeboten. ***BILD 1 beachten*** Im Zweifel Amazon kontaktieren
  • Jetzt STOFFMUSTER bestellen und VOR DEM KAUF von Originalfarbe ÜBERZEUGEN. RISIKOLOS bestellen dank unseres RUNDUM-SORGLOS-SERVICE. Erhältlich in den Farben (nach Bestseller sortiert) Salbei, Aubergine, Hellgrau, Dunkelgrau, Sand, Creme, Rosa, Khaki, Blau, Schwarz und Weiß, Lachs, Rosa, Hellgrau, Dunkelgrau und Hellblau mit Fleckschutz. Bei den Füßen können Sie standardmäßig aus Eiche und Buche wählen.
  • Dieser Sessel ist auch FÜR ROBUSTE, GROSSE PERSONEN geeignet. Die ABMESSUNGEN des Sessels betragen: Breite: 88, Höhe: 113, Tiefe: 88 cm. OPTIMAL zum SCHLAFEN für AUSGIEBIGE ERHOLUNG - VIEL PLATZ für KIND und HAUSTIER. Unsere Möbel werden unter FAIREN BEDINGUNGEN in der EU nach DEUTSCHEN QUALITÄTSSTANDARDS produziert.
Bestseller Nr. 4
DEVITA - Pflegesessel Seniorensessel Relaxsessel NARONA Relax mit Rollen, versenkbare Armlehnen und elektrisch Verstellbarer Rückenlehne - mit Netzstecker - Buche hell, Green mikrofaser
  • Lehne stufenlos verstellbar (manuell oder elektrisch)
  • mit Schiebegriff und großen Schwenkrollen ( Rollen hinten mit Bremse )
  • Mikrofaser Bezug oder Hygiene-Kunstleder Bezug (sehr pflegeleicht)
Bestseller Nr. 5
DEVITA - Pflegesessel "LUTRA Lift Easy" mit Aufstehhilfe bis 160 kg Rollen, Schiebegriff, versenkbare Armlehnen und verstellbarer Rückenlehne - Aufstehsessel, Fernsehsessel, Relaxsessel - mit Netzstecker und Akku- camel Hygiene-Leder
  • Relax Pflegesessel mit Aufstehhilfe und Schwenkrollen (hinten mit Bremse)
  • Rückenlehne stufenlos elektrisch verstellbar
  • Mikrofaser Bezug oder Hygiene-Kunstleder Bezug (sehr pflegeleicht)

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Pflegesessel?

Bei diesen Spezialsesseln handelt es sich um formschöne Sitzgelegenheiten, welche eine Hilfestellung im Alltag für ältere Menschen, Personen mit steifen Gelenken und Menschen mit Einschränkungen in ihrer Mobilität darstellen. Die Pflege erweist sich häufig als wahrer Kraftakt und ein Pflegesessel kann pflegende Verwandte und Pflegepersonal unterstützen. Dank diesem speziellen Möbelstück können Pflegebedürftige und ältere Personen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben, der Sitz- und Liegekomfort wird maximiert und das Aufstehen wird drastisch erleichtert.

Die altersgerechten Polstermöbel ermöglichen nicht nur ein ergonomisches Sitzen, sondern auch ein schmerzfreies Liegen. Zudem sind spezielle Modelle für Personen mit mehr Körperfülle am Markt.

Das Funktionsspektrum dieser besonderen Sitzgelegenheiten ist innovativ, umfangreich und raffiniert.

Wie funktioniert ein Pflegesessel?

Elektrische Pflegesessel können per Knopfdruck intuitiv bedient werden. Die Lehne des Sitzmöbels wird weiter nach hinten verschoben, sodass sich die Sitzfläche vergrößert. Gleichzeitig fährt die Fußstütze nach oben und der Senior oder körperlich Beeinträchtigte kann sich ohne großen Kraftaufwand in den Spezialstuhl setzen. Per Knopfdruck kann bei einigen Modellen auch eine Liegefunktion eingestellt werden. Der Motor befördert die sitzende Personen langsam und gelenkschonend in eine komfortable Liegeposition.

Beim Aufstehen greift der kraftvolle Motor den Betroffenen unter die Arme. Bei zahlreichen Modellen neigt sich die Sitzfläche beim Aufstehen nach vorne, damit der Betroffene mühelos aus dem Stuhl steigen kann. Alternativ ermöglicht ein integrierter Lift eine höhere Sitzposition, damit der Kraftaufwand beim Aufstehen geringer ist.

Welche Arten von Pflegesesseln gibt es?

Mittlerweile sind verschiedenste Modelle von Pflegesessel mit Rollen bis hin zum elektrischen Hightech-Sessel am Markt. Sie können zwischen verschiedensten Varianten, Features, Designs, Farben und Materialien auswählen. Im folgenden Ratgeber stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Sesselkonzepte samt deren Vor- und Nachteile vor, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern.

Elektrische Aufstehhilfe:

Einige Produzenten der belastbaren, altersgerechten Polstermöbel haben Sitzgelegenheiten entwickelt, die mit einer elektrischen Aufstehhilfe ausgestattet sind. Diese Pflegesessel sind nicht nur ideal für Personen, die in einem Seniorenheim leben, sondern auch für ältere Menschen, die ihr häusliches Umfeld bevorzugen. Die Hersteller haben formschöne ebenso wie ergonomische Modelle mit elektrischer Aufstehhilfe entwickelt, die ein kraftsparendes Aufstehen, schmerzfreies Liegen und gesundes Sitzen ermöglichen.

Dank der elektrischen Aufstehhilfe erlangen die Betroffenen mehr Selbstständigkeit und die Pflegenden können Kraft sparen. Grund hierfür ist ein kleiner Motor, der die Rückenlehne nach vorne verschiebt und die Sitzfläche schräg nach oben ausfährt. Somit werden Senioren und zu Pflegende sozusagen in eine Standposition gehoben und das Aufstehen fällt leichter.

Pflegestühle mit elektrischem Antrieb sind ideal für Krankengymnastik-Übungen, da diese direkt im Stuhl ausgeführt werden können.

Weitere Pluspunkte elektrischer Stühle mit Liegeposition sind, dass das Blut besser zirkulieren kann und die Venen entlastet werden.

Elektrische Polstermöbel für Senioren und Personen mit körperlichen Beschwerden sind in den Varianten mit nach vorne geneigtem Sessel, mit Liege- oder mit Liftfunktion erhältlich.

Elektrische Pflegestühle mit nach vorne geneigtem Sessel:

Modelle mit nach vorne geneigtem Stuhl zeichnen sich durch einen hohen Komfort aus, da sich die Betroffenen nicht mühsam aus dem Sitz katapultieren müssen, sondern schonend in die Standposition gebracht werden. Der Motor und die geneigte Sitzfläche stellen eine drastische Erleichterung für die Betroffenen und Pflegenden dar.

Elektrische Pflegestühle mit Liegefläche:

Großteils weisen Pflegestühle mit elektrischem Antrieb eine fast waagrechte Liegefunktion auf. Somit wird eine bequeme Schlafposition geschaffen, ohne dass der Betroffene mühsam und kraftraubend die Liegeposition einnehmen kann.

Pflegestühle mit Liftfunktion:

Elektrische Polstermöbel samt Liftfunktion greifen sowohl Senioren und körperlich Beeinträchtigten als auch Pflegenden unter die Arme.

Der Hub wirkt sich vorteilhaft auf das Setzen und Aufstehen aus, da die Höhe individuell einstellbar ist. Häufig sind Pflegestühle mit Lift auch mit einem zusätzlichen Trittbrett ausgestattet, welches sich auf den Boden senkt.

Elektrischer Pflegestuhl mit Sitzheizung:

Dank dem integrierten Motor haben die Hersteller die Möglichkeit, zusätzliche Funktionen wie beispielsweise eine beheizbare Sitzfläche zu integrieren. Wohlig warme Sitzflächen sind nicht nur in der kalten Jahreszeit ideal, auch verspannte Sitzmuskeln werden besser durchblutet und Gliederschmerzen können abgemildert werden.

Elektrischer Pflegestuhl mit Massagefunktion:

Modelle mit Massagefunktion sind ideal, um verkrampfte Körperregionen zu entspannen. Hierbei wird gezielt Druck auf gewisse Körperregionen ausgeübt und die Betroffenen erfahren eine Linderung der Verspannungen. Alternativ können herkömmlich Pflegesessel auch nachträglich mit einer Massageauflage ausgestattet werden.

Massagesessel Test Bild

Pflegestühle mit Tisch:

Für Personen, die sich hauptsächlich im Pflegestuhl aufhalten, ist ein ausklappbarer Tisch eine sinnvolle und ratsame Ergänzung. Diese Zusatzfunktion ermöglicht es den Betroffenen, vom Pflegestuhl aus zu essen und Getränke abzustellen. Zudem bietet sich der ausklappbare Tisch als Ablage für Bücher und Zeitungen an. Ein ausklappbarer Tisch kann auch als Schreibunterlage oder Ablage für die Fernbedienung verwendet werden. Dieses Extra schafft ein hohes Maß an Komfort ebenso wie zahlreiche Möglichkeiten. Die Betroffenen können den Tisch je nach Bedarf entweder auf- oder zuklappen und bei einigen Modellen kann der Tisch auch abgenommen werden.

Pflegesessel mit Rollen:

Mobile Sitzgelegenheiten vereinen mehrere Vorteile. Pflegebedürftige haben die Möglichkeit, den Stuhl selbst an einen gewünschten Ort zu schieben. Somit kann der Pflegestuhl nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch in anderen Räumen oder im Freien verwendet werden. Der Patient hat die Möglichkeit, sich selbst fortzubewegen und somit steigt das Maß der Selbstständigkeit. Ebenso können pflegende Personen alte und körperlich eingeschränkte Personen mühelos von A nach B befördern, ohne dabei einen Rollstuhl zu benötigen. Folglich entfällt der kraftraubende Wechsel vom Stuhl in den Rollstuhl.

Aktuelle Bestseller für Pflegestühle mit Rollen:

Bestseller Nr. 1
DEVITA - Pflegesessel Seniorensessel Relaxsessel NARONA Relax mit Rollen, versenkbare Armlehnen und elektrisch Verstellbarer Rückenlehne - mit Netzstecker - Buche hell, Green mikrofaser
  • Lehne stufenlos verstellbar (manuell oder elektrisch)
  • mit Schiebegriff und großen Schwenkrollen ( Rollen hinten mit Bremse )
  • Mikrofaser Bezug oder Hygiene-Kunstleder Bezug (sehr pflegeleicht)
Bestseller Nr. 2
DEVITA Pflegestuhl Transportstuhl Trippelstuhl Fernsehstuhl GANDA Relax mit Rollen und Schiebegriff bis 120 kg (elektrisch verstellbar 2-motorig, Holz: Buche hell - Bezug: Microfaser Dark Brown)
  • als Trippelstuhl, Pflegestuhl oder Transportstuhl geeignet
  • mit Schiebegriff und großen Schwenkrollen (Rollen hinten mit Bremse)
  • Hygiene-Kunstleder Bezug - sehr pflegeleicht oder Microfaser

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pflegestühle mit ausfahrbaren Fußstützen:

Fußstützen stellen eine sinnvolle Ergänzung dar, da diese den älteren oder beeinträchtigten Personen ein Maximum an Komfort bieten. Dank ausfahrbarer Fußstütze können die Beine hochgelagert werden. Zudem ist bei einigen Pflegesesseln eine komfortable Liegeposition möglich.

Pflegestühle mit Armlehnen:

Für stark Pflegebedürftige ist ein Sessel mit Armstützen empfehlenswert, die abmontiert werden können. Dies garantiert den Pflegenden, dass die alle Körperstellen der alten oder körperlich beeinträchtigten Person problemlos erreichen können.

Zur Auswahl stehen Pflegestühle mit zurück klappbaren oder herunter klappbaren Armlehnen. Alternativ sind auch Sitzmöbel am Markt, deren Armlehnen komplett entfernt werden können.

In der Praxis stellen Variante zum Entfernen die ideale Lösung dar, da die Armlehnen nicht im Weg stehen.

Pflegesessel für Schwergewichtige:

Spezielle Aufsteh- und Liegesessel im XXL-Format sind ideal für Personen, die nicht nur eine stattliche Körpergröße, sondern auch ein hohes Eigengewicht aufweisen. Es handelt sich hierbei um besonders robuste Sitzmöbel, die auch schweren Personen ausreichend Sitz- und Liegefläche bieten.

Vorteile eines Pflegesessels:

  • Das spezielle Sitzmobiliar ist in unterschiedlichen Variationen erhältlich. Somit kann das Modell je nach Pflegefall individuell ausgewählt werden.
  • Dank eingebautem Motor können alte und körperlich beeinträchtigte Personen selbstständig aufstehen.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass Betroffene ein höheres Maß an Selbstständigkeit und Lebensqualität erlangen. Da das Aufstehen mit einem geringeren Kraftaufwand verbunden ist, sind Betroffene nicht mehr so sehr auf Hilfe angewiesen.
  • Positiv hervorzuheben ist, dass Pflegepersonal und pflegende Personen weniger Kraft aufwenden müssen, wenn sie Betroffenen dabei helfen, sich zu setzen und aufzustehen.
  • Pflegestühle mit Rollen zeichnen sich dadurch aus, dass der Stuhl nicht nur in einem Raum, sondern in mehreren Räumen und auch im Freien genutzt werden kann. Zudem entfällt das Umsteigen in einen Rollstuhl.
  • Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass Betroffene bei Modellen mit Rollen ihre Mobilität zurückerlangen.
  • Pflegestühle ermöglichen ein ergonomisches Sitzen und Liegen.
  • In Kombination mit einem ausklappbaren Tisch und Armlehnen bieten diese Stühle ein Maximum an Komfort.
  • Die Designs zahlreicher Pflegestühle sind derart ansprechend, dass dieses Möbelstück einen wahren Blickfang darstellt. Die meisten Modelle sind auf den ersten Blick nicht einmal als Pflegestuhl erkennbar.
  • Dank der unterschiedlichen Designs passt sich dieses spezielle Sitzmobiliar hervorragend an den Einrichtungsstil an.
  • Wärme- und Massagefunktionen können nicht nur den Komfort erhöhen, sondern auch die Gesundheit fördern.

Nachteile eines Pflegesessels:

  • Aufgrund der innovativen Technik sind diese Stühle teurer als herkömmliche Sitzgelegenheiten.
  • Bei den meisten Modellen ist der Platzbedarf größer, da diese Sitzmöbel größere Maße aufweisen als normale Sessel.
  • Pflegesessel mit Massagefunktion sind deutlich kostspieliger und bei falschen Massageeinstellungen besteht das Risiko, dass sich die Schmerzen verstärken.

Was sollte ich beim Kauf von einem Pflegesessel beachten?

Bevor Sie sich für einen Pflegesessel entscheiden, sollten Sie folgende Aspekte bedenken, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Material:

Damit der Sessel gut reinigt werden kann, langlebig ist und einen hohen Sitzkomfort aufweist, sollte das Material mit Bedacht gewählt werden.

Leder:

Stühle aus Leder können unkompliziert und schnell mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Stühle aus Echtleder bestechen in puncto Optik mit ihrem eleganten Erscheinungsbild. Ein weiterer positiver Aspekt von Leder ist, dass dieses Material robust und langlebig ist. Das natürliche Material ist zudem atmungsaktiv.

Leder ist in puncto Anschaffung kostspieliger und ethisch bedenklich.

Kunstleder:

Im Gegensatz zu Echtleder ist Kunstleder preiswerter, jedoch weniger robust. In Bezug auf die Optik kann Kunstleder oftmals nur auf den zweiten Blick von Echtleder unterschieden werden. Pflegestühle aus Kunstleder sind nicht atmungsaktiv.

Mikrofaser:

Der Sitzkomfort ist hoch, da dieses Material angenehm weich ist. Vorteilhaft ist, dass Pflegestühle mit Bezug aus Mikrofaser in zahlreichen Mustern und Farben erhältlich sind. Ein Wermutstropfen ist, dass Mikrofaser-Bezüge schwer zu reinigen sind. Versehentlich verschüttete Flüssigkeiten ziehen schnell in den Stoff ein und können nicht immer rückstandslos entfernt werden.

Sitzbreite und Sitztiefe:

Die Sitzbreite und Sitztiefe ist für den Sitzkomfort entscheidend. Da Betroffene meist mehrere Stunden täglich in einem Pflegestuhl verbringen, sollten die Maße der Sitzfläche großzügig bemessen sein.

Für einen angenehmen Sitzkomfort ist eine Breite von mindestens 75 cm und eine Tiefe von mindestens 85 cm erforderlich.

Für beleibtere Pflegebedürftige empfehlen sich robuste XL- oder XXL-Stühle, welche eine größer dimensionierte Sitzfläche aufweisen.

Höhe:

Damit der Rücken von der Lehne angemessen unterstützt wird, sollte diese mindestens 100 cm hoch sein.

Armlehnen:

Pflegestühle mit Armlehnen ermöglichen einen hohen Sitzkomfort und das Aufstützen erweist sich im Alltag als besonders praktisch.

Hocker:

Wenn Sie sich für einen Pflegestuhl mit Fußablage entscheiden, sollten Sie nicht vergessen, dass die Fußablage zusätzlich Platz in Anspruch nimmt. Bei Modellen mit Fußablage muss also nicht nur die eigentliche Standfläche des Sessels, sondern der Platzbedarf mit aufgeklapptem Fußteil einberechnet werden.

Motor:

Bei der Auswahl eines elektrischen Pflegesessels sollte darauf geachtet werden, dass der Motor hochwertig und leistungsstark ist. Zudem sollten die Wunscheinstellungen sowohl ruckfrei als auch sanft getroffen werden können.

Sind mehrere Motoren verbaut, ist die Auswahl an unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten größer.

Einstellungsmöglichkeiten:

Wichtig ist, dass Pflegesessel mit Aufstehhilfe entweder mehrere Stufen aufweisen oder im Idealfall stufenlos reguliert werden können.

Positionen:

Nicht alle Pflegestühle bieten eine große Auswahl an unterschiedlichen Positionen. Bedenken Sie, dass Pflegebedürftige mehrere Stunden in diesem Stuhl verharren und ein Wechsel der Position sinnvoll ist. Zu empfehlende Positionen sind nicht nur normales Sitzen, sondern auch eine sogenannte Fernseh-Einstellung mit Knieknick. Ebenso erweist sich eine Liegeposition als sinnvoll. Bei empfehlenswerten Modellen können auch die Füße hochgelagert werden.

Achten Sie darauf, dass die Fußstütze und Rückenlehne separat reguliert werden kann.

Damit pflegebedürftige Personen nicht lange benötigen, um eine komfortable Position zu finden, sollte die Lieblingsposition abgespeichert werden können.

Tragkraft:

Die Tragkraft ist ein weiteres zentrales Kaufkriterium. Für Personen mit wenig Gewicht ist die Tragkraft nicht so bedeutend wie für Personen, die ein hohes Körpergewicht aufweisen. Die maximale Tragkraft ist bei den meisten Modellen zwischen 100 und 150 Kilogramm ausgelegt. Eine hohe Traglast kann Unfällen vorbeugen und die Sicherheit erhöhen.

Absenkbare Rückenlehne:

Wenn der Pflegesessel nicht nur zum Sitzen, sondern auch zum Liegen genutzt werden soll, so muss die Rückenlehne komplett absenkbar sein.

Hochwertige Komponenten:

Da Pflegestühle mit Aufstehhilfe hohen Belastungen standhalten müssen, sollten potenzielle Schwachstellen gemieden werden. Achten Sie darauf, dass der Mechanismus robust und die Gelenke hochwertig ebenso wie stabil sind.

Fernbedienung versus Hebel:

Vorzuziehen sind Modelle mit Fernbedienung, da die Einstellung per Hebel einen geringeren Bedienkomfort darstellt. Werden die Einstellungen per Hebel getroffen, so ist Körperkraft notwendig, während die Einstellung mit einer Fernbedienung per Knopfdruck getätigt werden kann. Einige Pflegesessel mit Fernbedienung ermöglichen sogar das Abspeichern von bevorzugten Positionen.

Wärme- und Massagefunktion:

Die Wärmefunktion wird gern genutzt, um Gliederschmerzen abzumildern, während die Massagefunktion gezielten Druck auf verkrampfte Bereiche ausüben kann.

Pflegesessel von Fitform:

Wie viel kostet ein Pflegesessel?

Die Preisspanne ist groß und somit ist ein Vergleich unterschiedlicher Anbieter ratsam. Sie sollten jedoch bedenken, dass der Preis mitunter ein Indiz für die Qualität und die Ausstattungsmerkmale sein kann. Während billige Modelle im Möbelhaus erhältlich sind, erhalten Sie innovative und hochwertige Pflegestühle in Sanitätshäusern und auch online.

Führen Sie einen Preisvergleich in unterschiedlichen online Pflegesessel Shops durch!

Wenn Sie einen Pflegestuhl gebraucht kaufen, können Sie Bares sparen, jedoch besteht das Risiko, dass die Motorleistung minimiert ist.

Einfache Pflegestühle kosten wenige 100 Euro während innovative Modelle mit vielen Extras im vierstelligen Bereich angesiedelt sind.

Was sollte ich beim Einsatz von einem Pflegesessel beachten?

Achten Sie darauf, dass der Pflegesessel eine ausreichende Tragkraft aufweist. Ein weiterer Aspekt ist, dass ein Pflegesessel mit Wärmefunktion nicht für alle Betroffenen anzuraten sind. Bei einigen körperlichen Problemen kann zu viel Wärme Beschwerden verschlimmern. Es gilt zu beachten, dass die Massagefunktion nicht für alle älteren oder körperlich beeinträchtigten Personen vorteilhaft ist.

Pflegesessel für die Wohnung sind mit kleineren Rädern ausgestattet als Modelle für das Freie.

Können die Kosten für einen Pflegesessel auf Rezept von der Krankenkasse übernommen werden?

In zahlreichen Fällen unterstützt Sie die Krankenkasse bei Kauf eines Pflegesessels und es kann sogar sein, dass Sie ein Modell zum Nulltarif erhalten! Jedoch werden von Krankenkassen meist nur Standardsessel ohne Extras und ansprechendes Design finanziert. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Extras wie eine Armlehne, eine Wärme- und Massagefunktion privat aufzuzahlen.

Wenn Sie den Spezialstuhl als Hilfsmittel über die Krankenkasse abrechnen, müssen Sie bestimmte Kriterien einhalten. Füllen Sie hierfür den Hilfsmittelantrag aus.

Alternativ bietet sich ein Pflegesessel an, der auf Rezept verordnet wird. Stellt der behandelnde Arzt den Bedarf fest, so kann dieser ein entsprechendes Produkt mit Aufstehhilfe empfehlen. Der Arzt verschreibt den Pflegestuhl mit Aufstehhilfe nur dann, wenn ohne diesen keine angemessene Teilnahme am Alltag mehr möglich ist.

Wichtig ist jedoch, dass Sie zuerst das Rezept erhalten und erst dann den Pflegestuhl kaufen! Sie haben zwar auch bei dieser Variante keinen Anspruch auf ein spezielles Wunschmodell, jedoch können Sie das Rezept bei Ihrer Krankenkasse einreichen.

Für die Kostenübernahme eines elektrischen Pflegesessels ist die Hilfsmittelnummer entscheidend, da gesetzliche Krankenkassen nur dann eine finanzielle Unterstützung gewährleisten, wenn der Stuhl mit der entsprechenden Kennzahl im Hilfsmittelverzeichnis vermerkt ist.

Wenn Sie sich für ein Modell entscheiden, dessen Kosten von der Krankenkasse nicht zur Gänze getragen werden, so müssen Sie einen Teilbetrag selbst bezahlen.

Wo liegen die Vorteile eines Pflegesessels mit Aufstehhilfe und Rollen?

Speziell körperlich beeinträchtigte Personen können ihre Lebensqualität und Mobilität steigern. Patienten, die an Knieproblemen leiden, können von der spürbaren Erleichterung beim Aufstehen profitieren. Dank Pflegesessel mit Rollen entfällt der mühsame Wechsel auf einen Rollstuhl. Mit nur einem Sessel können sich die Betroffenen in der gesamten Wohnung fortbewegen und es ist auch ein Ausflug ins Freie möglich.

Wo kann man einen Pflegesessel mieten?

Sie haben die Möglichkeit, einen Pflegesessel in einigen Orthopädie-Shops zu leihen. Alternativ bieten Krankenkassen Leihgeräte an.