Fußmassagegerät Test-Übersicht, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2018/2019

Hier finden Sie:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Fußmassagegerät Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für Shiatsu Fußmassagegeräte für mit aktuellen Preisen und Preisvergleichen
  • Tipps, um ein Fußmassagegerät aus Holz und für Wasser günstig online zu kaufen
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Fußmassagegeräte von beliebten Marken und Herstellern wie Fuss Fit Maxx, Naipo, Media Markt, Beurer, Marnur, Saturn, Aldi, Lidl usw. auf dem Markt

Was ist ein Fußmassagegerät?

Wie der Name sagt, dient ein Fußmassagegerät dazu, müde und beanspruchte Füße durch Massage zu entspannen. Die Massage löst Verspannungen, lindert Schmerzen und regt die Durchblutung an. Die Fußmassagegeräte werden entweder mit der eigenen Muskelkraft oder mit elektrischer Energie betrieben.

Zur Massage der Füße besitzen sie Rollen, Walzen oder Matten mit Noppen, die bewegt werden und dadurch eine Massagewirkung auf die Füße ausüben. Bei von Hand betriebenen Geräten sind Sie selbst für den Druck, den Sie auf die Füße ausüben verantwortlich. Bei den meisten elektrischen Geräten kann die Intensität der Massage eingestellt werden. Dabei kann eine leichte Vibrationsmassage bis hin zur japanischen Shiatsu-Massage ausgeübt werden.

Geräte die mit Wasser befüllt werden haben meist eine Matte mit Noppen, die die Füße massiert. Außerdem kann des Wassers durch Sprudeln eine prickelnde Wirkung auf die Füße haben.

Aktuelle Bestseller für Fußmassagegeräte im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Fuß Massagegerät Arealer, elektrisch Fussmassage mit Luftkompression/Erwärmen, 5 Shiatsu/Kneten Modi für Füße, mit Fernbedienung/LCD Anzeige, für Zuhause/Büro
  • 👣 Kombiniert mit Kneten, Rollen, Kratzen, Luftkompression und Heizfunktion, bietet Ihnen eine komfortable Fußmassage zur Förderung der Blutzirkulation, Stressabbau und lindern der Müdigkeit vom Arbeiten oder Fahrten mit dem Auto.
  • 👣 Mit 5 verschiedenen Arbeitsmodi und Druckeinstellungen, die auf Akupressur-Punkte zielen, um Verspannungen zu befreien. Lösen Sie Spannungen, damit sich Ihre Füße leicht und geschmeidig fühlen. Perfekt für Menschen mit diabetischer Neuropathie, Plantarfasziitis, chronischen Schmerzen und Arthritis.
  • 👣 Abnehmbare atmungsaktive Abdeckung, einfach zu reinigen; Ausgestattet mit kabelloser Fernbedienung. Einfach zu bedienen. Der Überhitzungsschutz schaltet sich automatisch aus, wenn die Temperatur höher ist als die Sicherheitsstufe.
AngebotBestseller Nr. 2
MARNUR Fußmassagegerät Elektrisch mit Wärmefunktion Shiatsu Fussmassage Kneten Klopf Füße mit Rollen & Luftkompression für Zuhause Büro
  • 【3 Intensitätsstufen 】 Das elektrische Fussmassagegerät ist mit einer starken knetenden Shiatsu-Massage, einer rollenden und wärmenden Funktion ausgestattet, um eine Massage durchzuführen. Das Fußmassagegerät ist so geschickt wie ein professioneller Masseur und kann Entspannung und Müdigkeit nach der Arbeit oder beim Autofahren bringen. Das Shiatsu Fußmassagegerät hat 3 Intensitätsstufen (schwach: weißes Licht / mittel: grünes Licht / stärkstes: rotes Licht).
  • 【Abdeckung Abnehmbar & Atmungsaktiv】 Weil die Abdeckung abnehmbar und atmungsaktiv ist, kann das elektrische Fußmassagegerät immer sauber bleiben. Deshalb machen Sie sich keine Sorgen über den Geruch auf dem Fußmassagegerät
  • 【Multi-Schutz-Massagegerät】 Das elektrische Fußmassagegerät hat Multi-Schutz Einer ist Timer-Schutz, -Das Massagegerät schaltet sich nach 15 Minuten automatisch ab, -Überhitzungsschutz: Wenn das Fußmassagegerät überhitzt, will es aufhören Zertifizierungsgarantie: Die Zertifizierung von CE, FC und RoHS gewährleistet Ihre Sicherheit. Verwenden Sie das Shiatsu Fußmassagegerät mit Zuversicht
AngebotBestseller Nr. 3
AEG FM 5567 Fuss- Massagegerät
  • Intensiver Whirlpool-Effekt
  • Massage-Noppen zur Stimulierung der Fußreflexzonen
  • Anwendung mit und ohne Wasser möglich
AngebotBestseller Nr. 4
MaxKare Fußmassagegerät Shiatsu Fussmassagegeraet mit Wärmefunktion Elektrisch Fussmassage Gerät Kneten Füße mit Rollen & Luftkompression für Zuhause Büro
  • After-Sales-Zugänglichkeit, Alle produktbezogenen Fragen werden innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Wir bieten auch eine 24-monatige Garantie für Qualitätsfragen.
  • Kombiniert mit Rollen, Kneten, Kratzen, Luftkompression und Heizfunktion, bietet Ihnen eine komfortable Fußmassage zur Förderung der Blutzirkulation und Stressabbau.
  • Mit 5 verschiedenen Arbeitsmodi und 3 Druckeinstellungen, die auf Akupressur-Punkte zielen, um Verspannungen zu befreien. Perfekt für Menschen mit diabetischer Neuropathie, Plantarfasziitis, chronischen Schmerzen und Arthritis.
Bestseller Nr. 5
Croll & Denecke Fußroller, aus Holz, 2 x 5 Rollen
  • natürliche Massage für die Füße
  • vitalisierend, durchblutungsfördernd
  • ca: 27 x 18 cm

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fußmassagegerät von Beurer im Test:

Wie funktioniert ein Fußmassagegerät?

Massagegeräte für die Füße arbeiten meistens mit Vibrationen, rotierenden Walzen, Rollen oder mit Luftkissen. Diese massieren die verspannten Muskeln des Fußes und lockern das Gewebe.

Geräte mit Rollen, Walzen oder Noppen gibt es auch als handbetriebene Geräte. Dabei wird das Gerät durch die eigene Muskelkraft über die Fußsohle gerollt. Sie bestimmen den Druck, der ausgeübt werden soll selbst.

Bei elektrischen Fußmassagegeräten ist der Druck, der auf den Fuß ausgeübt werden soll meist einstellbar. Die Vibrationen oder die Bewegung der Rollen oder Walzen wird von einem kleinen elektrischen Motor erledigt. Die Vibrationen, der Druck oder die Knetkraft, die das Massagegerät ausübt, löst Spannungen, lindert Schmerzen und regt die Durchblutung an.

Bei vielen Fußreflexzonen-Massagegeräte lassen sich neben dem Druck, auch die Frequenz, die Geschwindigkeit und die Intensität der Massage individuell einstellen. Viele Fußmassagegeräte können mit Wasser befüllt werden. Das Wasser kann durch eine zuschaltbare Heizung erhitzt werden. Die Wärme des Wassers unterstützt die entspannende und pflegende Wirkung der Fußmassage.

Welche Arten von Fußmassagegeräten gibt es?

Bei den Fußmassagegeräten unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Arten:

mechanischen Fußmassagegeräte:

Diese sind meist aus Holz gefertigt. Sie bestehen aus einem Holzgestell und mehreren Walzen, die mit Massagenoppen versehen sind und ergonomisch in den Gestell angeordnet sind. Wenn die das Gerät an der Fußsohle vor- und zurückbewegt wird, rotieren die Walzen und die Noppen massieren die Fußsohlen. Das Gerät kann auch auf den Boden gelegt werden und die Füße können darauf vor- und zurückbewegt werden. Den Druck, der auf das Gerät ausgeübt wird, bestimmen Sie selbst. Je nach ausgeübtem Druck fällt die Massage stärker oder schwächer aus und die Reflexzonen werden unterschiedlich stark stimuliert.

Elektrische Fußmassagegeräte:

Bei elektrischen Fußmassagegeräte werden die Füße per Knopfdruck durch elektrische Impulse oder durch ein Sprudelbad stimuliert. Bei den elektrischen Geräten gibt es wiederum zwei Arten von Geräten, nämlich Shiatsu-Fußmassagegeräte und Sprudelbäder mit Massagefunktion.

Shiatsu-Fußmassagegeräte:

Bei diesen elektrischen Fußmassagegeräten wird die traditionelle japanische Massage durch Fingerdruck nachgeahmt. Die Geräte arbeiten mit rotierenden Kugeln. Wenn die Geräte zusätzlich beheizbar sind, wird die Massage besonders effektiv. Neben der Lockerung der Muskelverspannungen wird zusätzlich die Durchblutung der Füße angeregt.

Fußmassagegerät mit Infrarotlicht:

Wenn gleichzeitig mit der Fußmassage die Füße aufgewärmt werden sollen, kann auf Fußmassagegeräte mit Infrarotwärme zurückgreifen. In diese Geräte sind Infrarotstrahler eingebaut, die beim Einschalten des Gerätes Wärme an die Fußsohlen abgeben. Durch die Wärme werden verspannte Muskeln gelockert.

Sprudelbäder mit Massagefunktion

Ein Sprudelbad mit Massagefunktion besteht aus einer Wanne, deren Boden mit Massagenoppen ausgestattet ist. Je nach Ausstattung kann zwischen verschiedenen Massagetechniken gewählt werden. Diese reichen von einer leichten Vibrationsmassage bis hin zur Fußreflexzonenmassage. Das Wasser wird durch eine Heizung auf einer einstellbaren, wohltuenden Temperatur gehalten. Durch die Wärme wird die Durchblutung der Füße angeregt.

Fußmassagegerät mit Magnettechnik

Neuere Geräte verfügen sogar über eine Magnettechnik. Bei der Magnettherapie wird unten im Gerät ein Magnetfeld erzeugt. Das Magnetfeld soll die Energieversorgung der Zellen erhöhen. Dadurch wird der Zellstoffwechsel und die Durchblutung angeregt.

Ganz gleich, für welche Art der elektrischen Fußmassagegeräte Sie sich entscheiden, beide bieten eine ganze Anzahl an verschiedenen Zusatzfunktionen, wie:

  • verschiedene Massagetechniken
  • punktuelle Massagen
  • regulierbare Intensitätsstufen
  • zuschaltbare Wärmefunktion
  • stimulierende Farblichttherapie.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Fußmassagegerätes?

Vorteile eines mechanischen Fußmassagegeräts aus Holz:

  • Ein mechanisches Fußmassagegerät aus Holz kann überall und zu jeder Zeit eingesetzt werden.
  • Es ist nicht von einer Stromquelle abhängig.
  • Das Gerät eignet sich für alle Fußgrößen.
  • Die Geräte sind preisgünstig und es entstehen keine Folgekosten.

Nachteile eines mechanischen Fußmassagegeräts aus Holz:

  • Das Gerät muss durch eigene Muskelkraft betrieben werden.
  • Mit ihm sind weder Fußbad noch Aufwärmen der Füße möglich.
  • Die Massagetechniken sind begrenzt.

Vorteile eines Shiatsu-Massagegeräts:

  • Ein Shiatsu-Massagegerät bietet unterschiedliche Massageprogramme und Intensitätsstufen.
  • Eine eingebaute Heizung unterstützt durch ihre Wärme die Wirkung der Massage.
  • Das Gerät ist leicht zu bedienen.
  • Es besteht aus atmungsaktiven Materialien.

Vorteile eines Fußmassagegeräts mit Wasserwanne:

  • Das Gerät ist leicht zu bedienen.
  • Es besitzt unterschiedliche Massagetechniken.
  • Die Wassertemperatur kann individuell eingestellt werden.
  • Die Füße werden durch das Wasser die Wärme und die gleichzeitige Massage stimuliert.
  • Krankheiten kann vorgebeugt werden oder sie können behandelt werden.
  • Das Fußbad vereinfacht eine anschließende Pediküre und Hornhautbehandlung.

Nachteile eines elektrischen Fußmassagegeräts:

  • Elektrische Fußmassagegeräte sind teurer in der Anschaffung als ein mechanisches Gerät aus Holz und verursachen Folgekosten durch Strom- und Wasserverbrauch.
  • In der Wanne ist oft nicht ausreichend Platz für große Füße.
  • Das Gerät benötigt einen Stromanschluss.
  • Beim Sprudelbad kann Wasser herausspritzen.

Was sollte ich beim Kauf eines Fußmassagegerätes beachten?

Vor allem bei dem Kauf eines elektrischen Fußmassagegerätes gibt es einige Kriterien, auf die man achten sollte. Diese sind:

Die Maße:

Am besten ist es, wenn Sie im Bad oder im Schlafzimmer einen permanenten Platz für Ihr Fußmassagegerät haben. Vor allem Sprudelbäder sind befüllt, schwer zu transportieren. Sie wiegen in leerem Zustand schon zwischen drei und fünf Kilogramm. Das elektrische Fußmassagegerät sollte dann natürlich genau auf den vorhandenen Platz passen und trotzdem groß genug sein, dass auch große Füße hineinpassen. Die meisten Sprudelbäder eignen sich bis zu Schuhgröße 46.

Die Massageprogramme:

Das elektrische Fußmassagegerät sollte verschiedene Massageprogramme und Intensitätsstufen besitzen. Nicht jeden Tag wird die gleiche Massagetechnik und der gleiche Druck gewünscht. Daher ist es wichtig, dass das Gerät eine Wahl bietet und die Massagen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

Die Betriebsart:

Bei einem Massagefußbad stellen über die Steckdose betrieben Geräte ein gewisses Risiko dar. Außerdem sind Sie mit einem solchen Gerät immer auf eine Steckdose in der Nähe angewiesen. Praktischer und sicher sind Fußbäder, die mit Akku betrieben werden.

Die Bedienbarkeit:

Das Gerät sollte einfach zu bedienen sein. Die Knöpfe oder Schalter für die Einstellungen sollten gut erreichbar und deutlich beschriftet sein.

Der Spritzwasserschutz:

Bei einem Sprudelbad sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass das Gerät mit einem Spritzwasserschutz versehen ist, damit nicht nach dem Sprudelbad der ganze es umgebende Bereich nass ist.

Die Temperatur:

Für Fußbäder ist es sehr wichtig, dass die Temperatur geregelt werden kann. Vor allem warme Fußbäder wirken sehr entspannend. Da aber jeder Mensch eine andere Temperaturwahrnehmung hat, sollte das Wasser so aufgeheizt werden, dass es Ihnen an den Füßen angenehm ist.

Die Verarbeitung:

Vor allem bei Sprudelbäder sollte auf eine gute Verarbeitung der elektrischen Teile geachtet werden, denn bloßliegende Teile könnten in Verbindung mit Wasser sehr gefährlich sein.

Bei einem mechanischen Fußmassagegerät sollten Sie ebenfalls auf eine gute Verarbeitung achten. Die Rollen sollten gut beweglich sein. Das Holz sollte gut bearbeitet sein, damit sich keine Späne ablösen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile dabei, eine Fußmassagegerät online zu kaufen?

Vorteile:

  • Online Shopping ist die wohl bequemste Art des Einkaufs. Sie fahren nur Ihren Computer hoch, suchen den passenden Online-Shop, informieren sich über Ihren Einkaufswunsch, bestellen das Produkt und es wird wenige Tage später bis an die Haustür geliefert. Oft ist sogar der Versand kostenlos.
  • Bei den Online-Shops können Sie rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche einkaufen und sind an keine Ladenöffnungszeiten gebunden.
  • Sie müssen weder auf einen Verkäufer warten, der Sie bedient, noch müssen Sie sich an einer Kasse in einer Schlange anstellen, um Ihren Einkauf zu bezahlen.
  • Anstatt von Geschäft zu Geschäft zu laufen, um den günstigsten Preis für Ihr Wunschprodukt zu finden, können Sie im Internet unter Zuhilfenahme von Preisvergleichsmaschinen mit ein paar Klicks den günstigsten Preis für Ihr Wunschprodukt finden.
  • Beim Einkauf im Internet können Sie den Stress einer langen Anfahrt zum Shopping Center mit Staus unterwegs, die lästige Parkplatzsuche und den Ärger über drängelnde Menschen vermeiden. Sie kaufen bequem an Ihrem Computer zu Hause oder mit Ihrem Smartphone an jedem beliebigen Ort ein.
  • Im Internet finden Sie eine viel größere Auswahl als in den lokalen Geschäften. Erstens ist die Anzahl der Online-Shops sehr groß und außerdem bieten Sie eine Vielfalt an Produkten an. Auch hier helfen Suchmaschinen Ihnen bei der Suche. Sie geben lediglich das gewünschte Produkt in eine Suchmaschine ein und schon finden Sie eine Anzahl an Online-Shops, die es verkaufen.
  • Da der Konkurrenzkampf unter den Online-Shops sehr groß ist, bieten viele von Ihnen Zusatz-Leistungen an. Beispielsweise können Sie das bestellte Produkt als Geschenk verpacken lassen und an eine Wunschadresse Ihrer Wahl schicken lassen.
  • Die Online-Shops bieten meist sehr umfangreiche Produkt-Beschreibungen mit vielen Einzelheiten über das Produkt, während Sie im Geschäft auf die Hilfe eines Verkäufers angewiesen sind.
  • Auch über die Sicherheit des Einkaufes und der Bezahlmöglichkeiten müssen Sie sich keine Sorgen machen. Die Online-Shops beantworten alle Ihre Fragen in Bezug auf die Sicherheit des Einkaufs und der Bezahlung, damit Ihre Anforderungen voll und ganz erfüllt werden.

Nachteile:

  • Die Ware kann nicht unmittelbar angeschaut, angepasst, aus- oder anprobiert werden. Bei Nichtgefallen haben Sie allerdings ein Rückgaberecht.
  • Sie können Ihr Wunschprodukt nicht sofort mit nach Hause nehmen. Die Online-Shops haben unterschiedliche Lieferzeiten, die von einem Tag bis zu mehreren Wochen dauern können. Durchschnittliche werden die Waren in drei bis sechs Werktagen geliefert.
  • Auch die Versandkosten sind unterschiedlich. Meist ist ein Mindesteinkaufswert einzuhalten, damit die Lieferung versandkostenfrei erfolgt. Bei kleineren Artikeln können die Versandkosten den eigentlichen Preis des Artikels schnell verdoppeln. Es gilt beim Einkauf also darauf zu achten, wie hoch die Versandkosten sind. Dabei spielen auch die Größe und das Gewicht des Artikels eine Rolle.
  • Beim Online-Shopping fehlt das direkte Einkaufserlebnis. Sie haben keine direkten Kontakte zu den Verkäufern, können die Ware nicht anfassen und können sie nicht aus- oder anprobieren.

Wie funktioniert ein Fußmassagegerät mit Wasser?

Fußmassagegeräte mit Wasser sind heute sehr beliebt. Sie bieten die Möglichkeit die Füße gleichzeitig zu baden und zu massieren. Die Wassertemperatur kann meistens zwischen 35 und 45 Grad Celsius eingestellt werden. Nach Einstellung der Temperatur wird das Wasser konstant auf dieser Temperatur gehalten. Einige Geräte sind mit einer Wassersprudel- oder Whirlpool-Massagefunktion versehen.

Auf dem Boden des Fußbades sind entweder Massagerollen oder Noppen angebracht. Sie selbst bestimmen den Druck auf diese Massagevorrichtungen und somit die Intensität der Vibrationen. Der Stress wird abgebaut. Die Heizung, das Sprudeln des Wassers und die Intensität der Massage können einzeln oder zusammen benutzt werden.

Bei einigen Geräten lassen sich die Massagerollen herausnehmen. Die Massagerollen können entweder elektrisch betrieben werden oder bei anderen Geräten werden Sie durch die Füße selbst bewegt.

Reinigung eines Fußmassagegerätes

Bei mechanischen Geräten reicht es meistens aus, wenn Sie es mit einem angefeuchteten Tuch abreiben. Das gilt auch für elektrische Fußmassagegerät. Wenn Sie ein Reinigungsmittel verwenden, achten Sie darauf, dass es ein mildes Mittel ist, das das Material des Gerätes nicht angreift.

Bei Fußmassagegeräten mit Wasser reicht es meistens aus die Wanne zu leeren und trocknen zu lassen. Wenn Sie Badezusätze benutzen, achten Sie darauf, dass diese für das Gerät geeignet sind, da sie ansonsten die Düsen verstopfen könnten. Sollte das einmal der Fall sein, sollten Sie das Becken mit der Brause ausspülen und dann trocknen lassen.

Fazit zur Fußmassagegerät Test-Übersicht

Mit einem Fußmassagegerät ganz gleich, welcher Art, können Sie Ihren müden Füßen einen großen Dienst erweisen. Die Fußmassage entspannt die Muskeln im Fuß, lindert Schmerzen und regt die Durchblutung an. Bei einem mechanischen Gerät müssen Sie die ganze Massagearbeit selbst verrichten. Bequemer ist ein elektrisches Gerät, bei dem die Bewegung und die Intensität der Massagerollen eingestellt werden kann. Bei manchen Geräten kann zusätzlich eine Wärmefunktion zugeschaltet werden. Manche Geräte besitzen auch Magnete für eine Magnetfeldtherapie oder Infrarotlampen, die auch für Wärme sorgen. Sehr angenehm sind die Fußmassagegeräte, in die Wasser gefüllt werden kann. Das Wasser wird nach Wunsch temperiert. Die Massagerollen oder Noppen befinden sich unten in der Wasserwanne und können nach Wunsch eingestellt werden. Zusätzlich gibt es eine Sprudelfunktion, die durch angenehmes Kribbeln die Füße entspannt und die Durchblutung der Füße anregt. Ganz gleich, für welche Art der Fußmassagegeräte Sie sich entscheiden, Sie können sicher sein, Ihren Füßen etwas Gutes zu tun und Sie werden diesen Kauf ganz bestimmt nicht bereuen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...